Der unabhängige Goldberater

Goldberater Nürnberg Werner Held.jpg

Ex-Banker aus dem Private Banking mit 35-jähriger Bankpraxis berät Sie als Geschäftsführer der Goldberater WMH UG neutral und kompetent.

mehr erfahren

Direkt zur Anfrage

Mein Tip

Sie sind ein Aktivtrader im Bereich Aktien und/oder CFD’s?

Wir bieten Ihnen konkurrenzlose Topadressen

mehr erfahren

Goldberater WMH UG (haftungsbeschränkt)

Geschäftsführer:
Werner Martin Held
Augustinerstrasse 1
D-90403 Nürnberg
Tel.: 0911/9928-235
Fax: 0911/9928-237
Email:
gold@gold-kaufen.bayern

Werner Held bei Facebook Werner Held bei Xing

Bargeldverbot - Bargeldbegrenzung- Negativzinsen - die Gefahr für Ihr Geld

AM 04.05. 2015 von Brüssel beschlossen: Abschaffung der 500er bis 2018. Als nächstes die 200er und dann das Bargeld komplett. Staatskontrolle pur. Und was kommt noch?

 

Sorgen Sie als vorausschauender Bürger und Steuerzahler vor und investieren rechtzeitig in krisensichere Anlagen.

Offene Gesellschaften sind nicht nur durch islamischen Terror und totalitäre Bewegungen bedroht. Mitunder bergen vermeintliche Reformvorschläge aus den Reihen der Politik und Wirtschaft Gefahren für die Zivilgesellschaft, die auf den ersten Blick nicht erkennbar sind. Seit gut 2 Jahren in diversen EU-Ländern bereits eingeführt und seit letzter Woche bei uns ein Medienthema, macht ein Vorstoß aus der Finanzwelt "Schlagzeilen":

Das Bargeld soll abgeschafft werden!

Angeblich zu unserem Besten. Nur so ließen sich Schwarzarbeit, Drogenhandel, kriminelle Handlungen wie Raub, Einbruch und Überfälle und Steuerhinterziehung wirksam bekämpfen, wird behauptet. Die Nachteile dieser (noch) Idee, die in einigen Ländern schon erprobt bzw. praktiziert wird, liegen auf der Hand. Muß überall mit Karte bei Anschaffungen gleich welcher Art (Schmuck, Edelmetalle, Kleidung, Tankstelle, Restaurant usw.) bezahlt werden, ist die TOTALÜBERWACHUNG möglich.

Nicht nur unsere Konsumgewohnheiten würden bis ins letzte Detail sichtbar, es könnten auch lückenlose Bewegungsprofile erstellt werden. Zudem wären wir gnadenlos den Notenbanken ausgeliefert, die uns über

 

Negativzinsen/Minuszinsen/Strafzinsen

zum Konsum nötigen könnten. Ein horribler Gedanke. Was erschreckt, ist das totalitäre Potenzial, das solche Planspiele offenbaren. Die außer Kontrolle geratenen Geheimdienste sind Warnung genug. So wie die Dinge heute liegen, verteidigen wir mit dem Bargeld ein Stück Freiheit und unser Recht auf informationelle Selbst-bestimmung. Für manchen Bürger und Steuerzahler sicherlich eine "freudige" Überraschung, im Negativen.

Der Staat wird mit Sicherheit kurz über lang, wie bereits in anderen EU-Staaten (Schweden, Dänemark, Belgien, Zypern, Frankreich usw.) eingeführt, ein Bargeldverbot bzw. nur eine Bargeldbeschränkung (€ 1.000 bis € 5.000) einführen. Viele Banken berechnen bereits einen Negativzins von 0,40 %, zu Recht allerdings.

 

Seit Februar 2015 verkünden die Presse und das TV, daß eine Bargeldbeschränkung auf € 5.000 nun auch in Deutschland kommen wird und das bis 12/2018. Natürlich zum Wohle der Steuerzahler und Bürger.


Dadurch soll der Bürger gezwungen werden, seine evtl. bisherigen "Lagerstellen" wir Tresor, Zuckerdose oder Matraze aufzulösen und sein Bares bei Kreditinstituten einzuzahlen. Mit der Folge, daß durch den Negativzins Ihr Guthaben wegbesteuert, böse Zungen würden sagen, zwangsenteignet wird. Eine Horrorvorstellung.


Sie können dann in Läden, Geschäften, Tankstellen, Restaurants usw. nur noch mit Kreditkarte oder per Überweisung bezahlen. Staatlich gewollt und gewünscht.

Der gläserne Kunde wird bald Realität.

Die Folge sind zwangsweise niedrige Guthabenzinsen >0,10 % und seit März 2017 bei den ersten Banken null Zinsen auf Guthaben, eine de facto Enteignung durch die Hintertüre.


Mit der Bargeldbegrenzung oder gar mit einem Verbot, geht einher, daß der Staat elegant den Negativzins einführen kann und somit "legal" zwangsweise Kontoguthaben über den NEGATIVZINS (0,40 %) besteuern kann.


Man daher wohl darauf warten, daß immer mehr Banken den NEGATIVZINS für Privatkunden eingeführen werden. Erste Banken in Deutschland haben seit Januar 2017 den Minuszins mit 0,40 % eingeführt. Allen voran über 40 Sparkassen.

 

Ihr Guthaben wird Jahr für Jahr weniger. Eine weitere Enteignung durch die Hintertüre.


Sorgen Sie als vorausschauenender Bürger und Steuerzahler vor und investieren rechtzeitig in krisensichere Anlagen.

 

Daher ist ein Goldkauf interessanter denn je.

Die Entwicklung im Euroraum, des Euros, die Brisanz im Osten und nun die zügellose Flüchtlingsproblematik machen immer mehr Sorgen. Auch werden bald weitere italienische und spanische Banken in Bedrängnis kommen. Steuern Sie dagegen und investieren in Sachwerte wie Edelmetalle/Gold.

Kaufen Sie Gold auf Grund des attraktiven Kaufpreises und vor allem als Absicherung Ihrer Altersvorsorge. Wie lange sich der Wert des Papiergeldes noch halten wird steht außerdem in den Sternen. Es handelt sich um physisches Barrengold im Rahmen eines  Sachdarlehens/Goldleihe bei höchster Sicherheit.


Diskrete und anonyme Abwicklung, konkurs- und pfändungssicher.

Fragen Sie unverbindlich nach. Wir bieten Ihnen ersklassige Lösungen welche sich durch Sicherheit und Flexibilität auszeichnen.


Senden Sie uns ein Email oder rufen Sie uns an. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Tel. 0911/9928-235
Fax:0911/9928-237
Email:gold@gold-kaufen.bayern

z. B. Anlagesumme  € 10.000 

2 Jahre Laufzeit

Einzahlung € 10.000 - Auszahlung € 10.900 = 4,50 % p.a.

Kein Agio, steuerfrei, legal und anonym. Lagerstelle beim Edelmetallhändler in Regensburg.

Es können Laufzeiten von 2, 3 oder, 4 Jahren mit der Möglichkeit a) der Rückzahlung, b) der Goldauslieferung oder c) einer Prolongation gewählt werden.

Sie kaufen das Gold und verleihen dieses als Sachdarlehen für 2, 3, 4   oder 5 Jahre an den Edelmetallhändler und erhalten dafür eine feste und steuerfreie (Goldleihe) Rendite.


z. B. Anlagesumme  € 10.000 

4 Jahre Laufzeit

Einzahlung € 10.000 - Auszahlung € 11.800 = 4,50 % p.a.

Kein Agio, steuerfrei, legal und anonym. Lagerstelle beim Edelmetallhändler in Lindau oder Garmisch.

Es können Laufzeiten von 2, 3, 4 oder 5 Jahren mit der Möglichkeit a) der Rückzahlung, b) der Goldauslieferung oder c) einer Prolongation gewählt werden.

Sie kaufen das Gold und verleihen dieses als Sachdarlehen für 2, 3, 4  oder 5 Jahre an den Edelmetallhändler und erhalten dafür eine feste und steuerfreie (Goldleihe) Rendite.

Direkt zur Anfrage